History

Babcock

Die BABCOCK hat als neu gegründete Gesellschaft 2018 den Geschäftsbetrieb aufgenommen. Sie ist aus dem Bereich „Mechanische Fertigung“ (BBP Energy GmbH und BFZ GmbH) des ehemaligen Babcock-Konzerns hervorgegangen. In der sehr wechselhaften, fast 120-jährigen Geschichte der Fertigung, fand stets eine kontinuierliche Weiterentwicklung und Anpassung an die Bedürfnisse des Marktes und die Anforderungen unserer Kunden statt. Diese Weiterentwicklung wird durch die BABCOCK konsequent und kontinuierlich fortgeführt. Unseren Kunden stellen wir ein hohes Maß an Qualität, Kompetenz, Leistungsbereitschaft und Flexibilität zur Verfügung.


Aus der Sparte „Mechanische Fertigung“ der Babcock Borsig Power Energy GmbH ging Anfang 2004 die Oberhausener BABCOCK Fertigungszentrum GmbH hervor. Sie fertigt am Standort Oberhausen als eigenständige Gesellschaft.


Der Name BABCOCK hat im Ruhrgebiet eine lange Tradition, die bis ins 19. Jahrhundert reicht. Im Kesselbau verankert, war das Unternehmen bis zur Jahrtausendwende einer der größten Arbeitgeber in Oberhausen. Im Jahr 2002 kam es zu einer Aufteilung. So firmiert der Bereich der Energietechnik seit 2004 als die heutige Mitsubishi Hitachi Power Europe GmbH (vormals: Hitachi Power Europe GmbH).


Anteile der Babcock Borsig Service wurden 2005 von der Bilfinger Berger AG in Mannheim übernommen. Seit 2006 firmiert die Führungsgesellschaft unter Bilfinger Berger Power Services.


Wir fertigen für unsere Kunden und Gesellschafter, der Babcock Borsig Steinmüller GmbH mit Sitz in Oberhausen und der Mitsubishi Hitachi Power Systems Europe GmbH mit Sitz in Duisburg, hochwertige Kraftwerkskomponenten für Kohlemühlen, Kohlebrenner oder Förderanlagen.